Verkaufsstart für den EQS:

Die Zukunft der Mobilität beginnt jetzt

von David Lodahl

Ab heute kann die erste vollelektrische Luxuslimousine von Mercedes-EQ zu Preisen ab 115.880 Euro beziehungsweise 140.100 Euro in Österreich bestellt werden. Metallic-Lack und Lederausstattung sind in Österreich serienmäßig. Als erstes Modell steht der EQS auf der modularen Architektur für Elektrofahrzeuge der Luxus- und Oberklasse. Der EQS verbindet Technologie, Design, Funktionalität und Konnektivität in völlig neuer Weise. Als erster Mercedes-Benz bietet er außerdem die Möglichkeit, komplett neue Fahrzeugfunktionen per Over-the-Air-Updates (OTA) in vielen Bereichen zu aktivieren.

Die Mercedes-Benz Bank bietet Privat- und Gewerbekunden attraktive Finanzierungs- und Leasingkonditionen für den EQS, darunter auch ein Abonnement-Modell. Zwei Fahrzeugversicherungen inklusive Elektro-Schutz können online abgeschlossen werden. Spezielle Leistungen wie eine Allgefahrenabdeckung für den Akku oder die Mitversicherung des Ladekabels sind ebenfalls integriert. Besonders interessant ist die Telematikversicherung InScore2. Durch das eigene Fahrverhalten lassen sich bis zu 30 Prozent der Prämie einsparen.

Im Mercedes me Store: neue OTA-Funktionen

Als erster Mercedes-Benz bietet der EQS die Möglichkeit, komplett neue Fahrzeugfunktionen per
Over-the-Air-Updates (OTA) in vielen Bereichen zu aktivieren. Das Angebot zur Markteinführung:

  • das Individualisierungs-Paket mit der zusätzlichen Sound Experience „Roaring Pulse“ und mehreren Minigames (Tetris, Sudoku, Pairs, Shuffle Puck). Außerdem umfasst das Paket zusätzliche DIGITAL LIGHT Animationen für das Öffnen und Schließen (12 Monate Nutzung im Kaufpreis enthalten)
  • die beiden speziellen Fahrprogramme Fahranfänger- und Parkdienstmodus
  • der Highlight-Mode: Das Fahrzeug stellt sich und seine Ausstattungshighlights selbst vor, aktivierbar per Sprachassistent „Hey Mercedes“

Das Angebot an OTA-Funktionen wird sukzessive erweitert. So lässt sich nach dem Kauf und der ursprünglichen Neuwagen-Konfiguration manche Ausstattung des EQS entsprechend den persönlichen Wünschen anpassen. Dazu gehört auch die Freischaltung der Hinterachslenkung mit 10° Lenkwinkel. Neben einem klassischen Kauf einzelner Funktionen können Kunden auch Abonnements abschließen. Auch zeitlich befristete Aktivierungen und kostenlose Testphasen sind geplant.

Nach dem Erwerb im Mercedes me Store wird die neue OTA-Funktion im Hintergrund frei geschaltet. Im Zentral-Display erscheint ein entsprechender Hinweis. Das im Fahrzeug verbaute Kommunikationsmodul überträgt die Daten per Mobilfunk.

Exklusives Sondermodell zum Start: Edition 1

Für einen begrenzten Zeitraum wird der neue EQS auch als Edition 1 angeboten. Außen werten AMG Line und 21-Zoll-Räder das Fahrzeug sportlich auf. Zu den Highlights im Interieur zählen ein nur in der Edition 1 erhältliches Farbkonzept und hochwertige Komfortausstattungen.

Die Elemente der Edition 1 im Exterieur:

  • AMG Line Exterieur
  • Metalliclack obsidianschwarz
  • Panorama-Schiebedach
  • 53,3 cm (21″) AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design
  • „Edition 1“-Plakette in den Scheibendreiecken vor den Außenspiegeln

Die Elemente der Edition 1 im Interieur:

  • Polsterung designo Leder Nappa nevagrau / reflexblau
  • Komfortsitze inklusive 4-Wege-Lordosenstütze und Konturbeleuchtung
  • Multikontursitze für Fahrer und Beifahrer
  • obere Instrumententafel und Bordkanten in Nappaoptik reflexblau
  • Zierelemente Holz Nussbaum Schiffsdeck offenporig
  • Designgurtschlösser vorn und hinten
  • Fußmatten mit „Edition 1“-Schriftzug und Paspel in reflexblau
  • Einstiegsleisten mit beleuchtetem „Edition 1“-Schriftzug in weiß
Noch mehr intelligente Technik: die wichtigsten Sonderausstattungen

Zum handlichen und dynamischen Eindruck des EQS trägt die serienmäßige Hinterachslenkung mit einem Lenkwinkel von bis zu 4,5° bei. Alternativ kann eine Hinterachslenkung mit einem Einschlag von bis zu 10° bestellt werden. Dadurch ist ein Wendekreis des über fünf Meter langen EQS von 10,9 Metern möglich.

Die Vorrüstung für den INTELLIGENT PARK PILOT ist Bestandteil des Park-Paketes mit Remote-Parkfunktionen. Damit ist der EQS für Automated Valet Parking (AVP, SAE-Level 4) vorbereitet. Zusammen mit der benötigten Sonderausstattung und dem entsprechenden Connect Dienst hat das Fahrzeug die Technik an Bord, um vollautomatisiert und fahrerlos ein- und auszuparken. Voraussetzungen sind, dass die Parkhäuser mit AVP-Infrastruktur ausgerüstet sind und die nationalen Gesetze einen solchen Betrieb erlauben. Der Connect Dienst weist dabei länderabhängige Spezifika auf.

Absolutes Highlight im Interieur ist der MBUX Hyperscreen. Diese große, gewölbte Bildschirmeinheit zieht sich schwungvoll nahezu von A-Säule bis A-Säule. Drei Bildschirme sitzen unter einem Deckglas und verschmelzen optisch. Mit dem 12,3 Zoll großen OLED-Display für den Beifahrer hat dieser seinen eigenen Anzeige- und Bedienbereich.

Mit ENERGIZING AIR CONTROL Plus denkt Mercedes-Benz beim EQS das Thema Luftqualität ganzheitlich. Das System baut auf den Säulen Filtration, Sensorik, Anzeigekonzept und Luftkonditionierung auf. Der HEPA-Filter(High Efficiency Particulate Air) filtert auf seinem sehr hohen Filtrationsniveau Feinstaub, Kleinstpartikel, Pollen und weitere Stoffe aus der einströmenden Außenluft. Die Aktivkohlebeschichtung reduziert Schwefeldioxid und Stickoxide sowie Gerüche im Innenraum. Der Innenraumfilter hat 2021 vom Österreichischen Forschungs- und Prüfinstitut (OFI) die Zertifizierung „OFI CERT“ ZG 250-1 im Bereich Viren und Bakterien erhalten. Über die Vorklimatisierung ist eine Reinigung der Innenluft bereits vor dem Einsteigen möglich. Die Feinstaubwerte außerhalb und innerhalb des Fahrzeugs werden zudem in MBUX angezeigt. Im eigenen Air-Quality-Menü sind sie im Detail erlebbar.

Mit der ganzheitlichen Soundinszenierung ist im EQS der Paradigmenwechsel vom Verbrenner zum Elektroauto auch hörbar. Verschiedene Klangwelten erlauben ein individuelles akustisches Set-up. In Verbindung mit dem Burmester Surround-Soundsystem verfügt der EQS über die beiden Klangwelten Silver Waves und Vivid Flux. Als Sound Experienceskönnen sie auf dem Zentral-Display ausgewählt und gesteuert werden. Das Burmester Surround-Soundsystem umfasst 15 Lautsprecher und bietet eine Systemleistung von 710 Watt.

(Bild: Mercedes-Benz Österreich GmbH)
(Bild: Mercedes-Benz Österreich GmbH)
Praktische Bündelung: die wesentlichen Pakete

Das Advanced-Paket umfasst das Assistenz-Paket mit den Fahrassistenzsystemen Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC und Totwinkel-Assistent. Weitere Bestandteile sind MBUX Augmented Reality für Navigation, beleuchtete Einstiegsleisten mit Mercedes-Benz Schriftzug sowie ein Ablagefach unter der Mittelkonsole.

Das Advanced-Plus-Paket beinhaltet zusätzlich zum Advanced-Paket das Fahrassistenz-Paket Plus, das Park-Paket mit 360°-Kamera sowie DIGITAL LIGHT. DIGITAL LIGHT besitzt in jedem Scheinwerfer ein Lichtmodul mit drei extrem lichtstarken LED, deren Licht mit Hilfe von 1,3 Millionen Mikrospiegeln gebrochen und gerichtet wird. Die revolutionäre Scheinwerfer­technologie kann zudem Hilfsmarkierungen oder Warnsymbole auf die Fahrbahn projizieren. Neu sind zwei Assistenzfunktionen: Der EQS kann den Start eines kooperativen Spurwechsels anzeigen und warnen oder eine Richtungsanweisung geben, wenn der Spurhalte- oder der Totwinkel-Assistent eine Gefahr erkennt. Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC, Burmester Surround-Soundsystem, Panorama-Schiebedach.

Das Premium-Paket hebt den EQS auf ein Top-Ausstattungsniveau. Die Ausstattungsdetails zusätzlich zu den Inhalten der Advanced- und Advanced-Plus-Pakete: Head-up-Display, Park-Paket mit Remote-Parkfunktionen und Multifunktions-Telefonie.

Noch mehr Komfort bietet das Premium-Plus-Paket. Neben den Inhalten der Advanced-Pakete und des Premium-Pakets umfasst es Multikontursitze für Fahrer und Beifahrer sowie das AIR-BALANCE Paket.

Viele Vorteile in einem der größten Ladenetzwerke weltweit

Mit Mercedes me Charge laden Kunden seit 2021 an jeder öffentlichen Ladestation dieses Netzwerks in ganz Europa immer grün. Hochwertige Herkunftsnachweise gewährleisten, dass so viel grüner Strom aus erneuerbaren Energien ins Netz eingespeist wird, wie über Mercedes me Charge entnommen wird. In den ersten drei Jahren nach dem Kauf eines EQS fällt für Mercedes me Charge und somit Green Charging für Kunden keine Grundgebühr an. Ein weiterer Vorteil ist IONITY Unlimited: Alle europäischen EQS Kunden können über Mercedes me Charge das IONITY Schnellladenetz ein Jahr lang gratis nutzen.

Quelle: Mercedes-Benz Österreich GmbH

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Zur Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse klicken Sie bitte oben. Durch Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der möglichen Veröffentlichung zu.